• Schule
  • ESIS Krankmeldung
  • Jugendsozialarbeit
  • Zum Elternbeirat
  • Zum Förderverein
  • Mensa

Die Klasse 10 a der Therese-Giehse-Realschule gewinnt Klassenfahrt nach Prag

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 a der Therese-Giehse-Realschule Unterschleißheim konnten es kaum fassen. Am 5. Februar 2019 wurden sie vom Leiter des Schülerwettbewerbs der politischen Bildung, Hans-Georg Lambertz, mit dem Hauptgewinn, einer Reise nach Prag, im Englischunterricht bei Schulleiterin Karin Lechner, überrascht.

Über 40 Stunden haben die Schülerinnen und Schüler im Fach Informationstechnologie mit den betreuenden Lehrkräften Susanne Deiml und Maria Sporrer, an dem Video zum Thema „Berufswunsch Influencer?“ gearbeitet. Sowohl in der Schule, als auch in der Freizeit setzten sie sich mit der Fragestellung auseinander. Sie erkannten, dass die Basis für jeglichen Beruf ein erfolgreicher Schulabschluss sein muss. Das Ergebnis war ein kreatives, fachlich fundiertes 6-minütiges Video. Besonders überzeugt hat die Jury die authentische Teamarbeit der Klasse und die kritische Analyse des „Traumberufs“.

In einem feierlichen Rahmen wurden jedem Schüler eine Urkunde und eine Bescheinigung über die engagierte Teilnahme von Herrn Hans-Georg Lambertz und dem Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim verliehen.

Die gewonnene fünftägige Klassenreise nach Prag ist bereits gebucht. Sogar das Programm ist organisiert und bezahlt. Herr Lambertz: „Jedes Jahr freue ich mich riesig auf die überraschten Gesichter. Der persönliche Besuch für mich eine Wertschätzung gegenüber der Arbeit von Schülerinnen und Schülern. Dafür lohnt sich die lange Reise ungemein.“ 

Dieses Jahr wurden 12 Themen von etwa 2 550 Klassen erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit politischen Themen auseinander und verleihen jedem Projekt eine eigene, gestalterische Note. Mit rund 300 Einsendungen ist Bayern auch dieses Jahr wieder stark beim Wettbewerb vertreten.

Susanne Deiml und Maria Sporrer