Therese-Giehse-Realschule
Staatliche Realschule Unter-
schleißheim

Münchner Ring 8
85716 Unterschleißheim

Krankmeldung ESIS

Tel. 089 31009-5200
Fax 089 31009-5201

sekretariat@tgrs.de

 

Sekretariat Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 13:30 Uhr

 
   

Legasthenie/LRS

Die Begriffe Legasthenie, (isolierte) Lese-Rechtschreib-Schwäche, Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) und andere werden zum größten Teil austauschbar verwendet.

 

Das Hauptmerkmal einer Legasthenie ist zunächst einmal eine ausgeprägte Beeinträchtigung der Entwicklung der Lese- und/oder Rechtschreibfähigkeit. Das Umsetzen der Lautzeichen (Phoneme) in die richtige Folge der Schriftzeichen (Grapheme) oder umgekehrt ist erheblich erschwert.

 

Legasthenische Kinder fallen neben den Schwierigkeiten in den Bereichen des Lesens und Rechtschreibens oft auch durch Probleme in der Motorik (meist Feinmotorik), der Sprache, der visuellen Wahrnehmung, der Lautunterscheidungsfähigkeit, der Konzentration, der psychischen Belastbarkeit und/oder der Merk- und Sprachfähigkeiten auf.

 

Auch an der TGRS gibt es Kinder, die Legasthenie haben, und sicher durch unsere Schule kommen. Man sollte diese Kinder nicht als anders abstempeln, sondern ihre Schwäche einfach wie eine "normle" Schwäche ansehen.

 

Für Eltern oder auch Kinder geben Frau Bayer und Frau Liegl, die mit diesem Thema betrauten Lehrkräfte der TGRS in ihren Sprechstunden gerne weitere Informationen.

Als Schulpsychologin fungiert an der TGRS Frau Anja Isbaner (Staatl. Schulpsychologin für Realschulen) von der Staatlichen Realschule Eching.

 

Gerne können Sie hier direkt mit Frau Isbaner in Kontakt treten.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer2016-2017.pdf)Infoflyer SJ 2016/17[ ]251 kB