Therese-Giehse-Realschule
Staatliche Realschule Unter-
schleißheim

Münchner Ring 8
85716 Unterschleißheim

Tel. 089 31009-5200
Fax 089 31009-5201

sekretariat@tgrs.de

 

Sekretariat Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 13:30 Uhr

 
   

„Ich sitze jeden Tag am Schreibtisch und lerne stundenlang,

trotzdem reicht es oftmals nur für eine Vier!“

„Ich schaue mir die Vokabeln regelmäßig an,

dennoch mache ich bei Prüfungen viele Fehler!“

 

Viele Schüler sind unzufrieden, wenn der erbrachte Lernaufwand nicht mit dem Lernerfolg einhergeht.

Wichtig ist dann, sich nicht nur anzusehen, was man lernt, sondern vielmehr wie man lernt:

„LERNEN lernen“

Das Erlernen von bestimmten Arbeitsmethoden und Lerntechniken fördert nicht nur selbstständiges, eigenverantwortliches und strukturiertes Arbeiten und Lernen, sondern ermöglicht auch individuelle Lernerfolge.

Auch der neue LehrplanPLUS, der 2017/18 an den bayerischen Realschulen eingeführt wird, legt zunehmend mehr Wert auf Kompetenzorientierung und nachhaltiges Lernen

„In allen Fächern erwerben die Schülerinnen und Schüler einen soliden Bestand an Fachwissen. Nicht die Fülle der Lerninhalte ist entscheidend, sondern der tatsächlich vollzogene Kompetenzerwerb, d. h. die Frage, ob die Schülerinnen und Schüler das, was sie gelernt haben, wirklich verstanden haben und für ihre weitere Entwicklung und ihr weiteres Lernen – auch über die Schulzeit hinaus – dauerhaft anwenden können.“

http://www.lehrplanplus.bayern.de/bildungs-und-erziehungsauftrag/realschule

Die Therese-Giehse-Realschule möchte mit dem Projekt „LERNEN lernen“ bereits jetzt möglichst vielen Schülern ein solides „Handwerkszeug“ zur Verfügung stellen:

In der 5. Jahrgangsstufe werden deshalb vier grundlegende Arbeitsmethoden eingeführt und während des Schuljahres kontinuierlich eingefordert:

 

In der 6. Jahrgangsstufe wird mit folgenden Themen auf die grundlegenden Arbeitsmethoden aus Jgst. 5 aufgebaut:

 

Bei der Realisierung benötigen wir auch die Unterstützung der Eltern zu Hause. Nur wenn die Arbeitsmethoden dauerhaft angewendet und von Eltern und Lehrern ständig eingefordert werden, kann das Projekt nachhaltigen Erfolg zeigen.