Therese-Giehse-Realschule
Staatliche Realschule Unter-
schleißheim

Münchner Ring 8
85716 Unterschleißheim

Tel. 089 31009-5200
Fax 089 31009-5201

sekretariat@tgrs.de

 

Sekretariat Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
07:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 13:30 Uhr

 
   

Jetzt wird’s feierlich: Die TGRS beim Schlossfest 

Einige Mädchen der jetzigen 10. Klasse der TGRS sind stolze Preisträger des Förderpreises „Jugend engagiert sich“ des Lions Clubs Schleißheim.

Die Idee zu unserem Projekt kam uns bereits im Sportunterricht in der 8. Klasse. Mit den Mädchen der damaligen 8c arbeitete ich im Schuljahr `11/`12 an einer großen Flagge, auf der alle an der Schule vertretenen Nationalitäten in Ihrer Landessprache herzlich willkommen geheißen wurden (die Quartalszeitung berichtete).

Heimlich reichte ich unser Projekt beim örtlichen Lions Club ein, der alljährlich im Rahmen des traditionellen Schlossfestes Preise an Schulklassen, Jugendgruppen oder Einzelpersonen verleiht. Prompt landeten wir auf dem vierten Platz und freuten uns riesig über die Einladung ins Schloss Oberschleißheim.

Am Freitag, den 12.07.13, besuchte ich stellvertretend mit Bettina Partsch, Hannah Rzehaczek, Jasmin Schmidt und Katrin Spindler die feierliche Veranstaltung.

Über 400 Gäste waren anwesend und genossen das musikalische Rahmenprogramm im pompösen Barocksaal, welches ausschließlich von Preisträgern des Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“ bestritten wurde. Wir waren tief beeindruckt über die Qualität der Beiträge. Schließlich wurde uns auf der Bühne von Präsident Ronny Kirsch und dem Vorstand der Raiffeisenbank München Nord, Herrn Sebastian Dienelt, die Urkunde und das großzügige Preisgeld überreicht.

Auch an dieser Stelle möchte ich mich im Namen der Schülerinnen und der TGRS nochmals herzlich für diese Anerkennung bedanken! Wir wissen Ihre Arbeit im Bereich der Jugendförderung sehr zu schätzen. Wir ließen den rundum gelungenen und erfolgreichen Abend bei delikatem Essen gemütlich auf den Schlosstreppen ausklingen und hatten nach diesem besonderen Wochenende am darauffolgenden Montag ganz besonders viel zu erzählen.

Eva Sawatzki