Wir zeigen Stoff für unsere Umwelt

Jedes Jahr findet der bundesweite Wettbewerb „Be smart, don´t start“ für alle Schularten statt. In diesem Wettbewerb sagt die ganze Klasse ein halbes Jahr lang "Nein“ zu Zigaretten, E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas, Tabak und Nikotin in jeder Form.

Ziel ist es, das Thema „Rauchfrei“ in den verschiedenen Klassenstufen anzusprechen und den Einstieg in das Rauchen zu vermeiden. Dazu unterschreiben Schüler und Schülerinnen einen Vertrag, in dem sie sich verpflichten, in den nächsten sechs Monaten nicht zu rauchen. Wöchentlich dokumentieren die einzelnen Klassen, ob sie rauchfrei sind oder nicht.

Alle 6. Klassen, 7. Klassen und 8. Klassen haben sich dazu entschieden, an der Aktion teilzunehmen und befinden sich aktuell erfolgreich in den letzten Wochen des Wettbewerbs.

Im Rahmen dieses Projektes hat die Klasse 7D festgestellt, dass das Rauchen nicht nur den eigenen Körper schädigt, sondern auch enorme Auswirkungen auf unsere Umwelt hat. So werden jährlich etwa sechs Billionen Zigaretten produziert. Die Folgen davon sind ausgelaugte Ackerböden, zunehmende Wasser- und Luftverschmutzung, Entwaldung und ein immenser Energiebedarf.

Um die Mitmenschen auf diese Problematik aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass „Nichtrauchen“ mehr als cool ist, bemalten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7D Fairtrade-Stofftaschen mit eigenen Motiven zu der Thematik. Die Ergebnisse sind überaus gelungen und leisten zudem noch einen positiven Beitrag für die Umwelt!

Christine Pfeffer